Neapel

Die Hauptstadt Kampaniens mit Blick auf den Vesuv und die Amalfiküste

Neapel gehört zu den wichtigsten Regionalzentren Italiens. In der gewaltigen Metropolregion um Neapel leben mehr als vier Millionen Menschen. Die Hauptstadt Kampaniens liegt an der Westküste des Landes, im Zentrum des Golfs von Neapel. Die Halbinsel Sorrent mit dem Vesuv und der Amalfiküste sowie die „Campi Flegrei“ Vulkanfelder begrenzen diese weitläufige Meeresbucht. Bedeutende Kulturschätze, die landschaftliche Schönheit der umliegenden Region und das quirlige Leben in Neapel ziehen Besucher aus der ganzen Welt an.

Sehenswertes in Neapel

Neapel mit Sicht auf den Vesuv im Hintergrund

Neapel mit Blick auf den Vesuv © Quanthem | Dreamstime.com

Die Altstadt von Neapel vereint Paläste, Kirchen und Straßenzüge aus allen wichtigen Epochen und gehört deshalb zu Recht zum Weltkulturerbe.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören – neben dem Dom San Gennaro und dem Kloster Santa Chiara – die gotischen und barocken Sakralbauten, die sich auf den zahlreichen Plätzen im „Centro“ verteilen.
Kleine, verwinkelte Gassen, die beidseitig der berühmten „Spaccanapoli“ Straßenzüge verlaufen, sind ebenso einen Besuch wert, wie das kilometerlange Höhlenlabyrinth unter der Stadt. Der Eingang zu den Höhlen befindet sich an der Piazza San Gaetano.

Artefakte aus Pompeji, Ägypten oder Hercunaleum sind im archäologischen Museum ausgestellt. Wie auch die Kunstsammlung der italienischen Meister der Renaissance, gehören die archäologischen Ausstellungen zu den bedeutendsten Sammlungen Europas.

Freizeitgestaltung in Neapel

Neapel ist eine attraktive „Einkaufsstadt“, die mit zahlreichen Markengeschäften oder edlen Shoppingzentren – aber auch Märkten und versteckten Szeneläden lockt. Zu den besonderen Souvenirs gehören handgeschnitzte Weihnachtskrippen, die traditionell in der Via San Gregorio Armeno hergestellt werden.

Entspannung von Kulturtouren, langen Partynächten oder dem lebendigen Trubel der Stadt finden Besucher in den stillen Parks oder am „Lungomare“, den Uferpromenaden mit Blick auf den Hafen, den Vesuv und das Aquarium.

Lohnenswert sind Bootstouren zur „Blauen Grotte“ auf Capri oder zu den Thermen von Ischia. Die Amalfi-Küste, Pompeji oder die Strände außerhalb Neapels gehören zu den beliebten Ausflugszielen.

Neapel gehört neben z.B. Rom, Mailand, Florenz, Verona und Venedig zu den angesagtesten Urlaubszielen für Städteurlaub in Italien.