Bozen

Das Tor zu den Dolomiten – Bozen

Die Hauptstadt der norditalienischen Region Südtirol ist Bozen, welche am Fuße der südlichen Alpen liegt. Gleichzeitig gilt sie auch als das Tor zu den majestätischen Dolomiten, die im Osten der Stadt weithin sichtbar sind. Über den Süden ist das Schlösserparadies Überetsch erreichbar, und selbst in der Stadt sind zahlreiche Schlösser vorhanden, die typisch für Bozen sind. Das besondere an Bozen ist, dass hier drei Sprachen gesprochen werden. Neben Deutsch und Italienisch wird ebenfalls die alte Sprache der Region, Landrinisch gesprochen. Das mediterrane Klima in Bozen ist von milden Temperaturen geprägt, so dass Zypressen, Palmen oder Ölbäume bestens gedeihen können. Aus diesem Grund kann sich die Stadt das ganze Jahr über Besucher freuen. In der nahen Umgebung laden der Kleine und der Große Montiggler See zum Baden und Erholen ein.

Sehenswertes in Bozen

Das Wahrzeichen der Stadt bildet der Bozner Dom aus dem 16. Jahrhundert. Das Besondere daran ist die filigrane Kuppel, welche von Hans Lutz von Schussenried entworfen wurde. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören das barocke Benediktinerkloster Muri-Gries sowie die Dominikanerkirche, in der Fresken aus der Giotto-Schule zu bewundern sind.

Eine besondere Anziehung bildet die mittelalterliche Altstadt mit ihren gotischen Lauben. Hierbei handelt es sich um eine Gasse, dessen Bild von Torbögen und Erkern bestimmt wird. Eine Fassade ist mit einem barocken Blumenstuckmuster versehen. Ebenso sehenswert sind die antiken Apotheken Schwarzer Adler und Madonna. Die Laubengasse ist nicht nur das Herzstück von Bozen, sondern auch der zentrale Mittelpunkt des Handels.

Wen es in die Umgebung zieht, der sollte mit einer der drei Seilbahnen auf den Jenesien, Ritten oder Kohlern hinauffahren. Über 1.000 Meter geben einen faszinierenden Blick frei. Im Sommer stehen zahlreiche Wandermöglichkeiten in der Umgebung zur Verfügung, im Winter werden Schneeschuhwanderungen angeboten. Damit lässt sich ein Wintermärchen erleben. Skibegeisterte kommen in den nahegelegenen Dolomiten oder auf den naheliegenden Bergen absolut auf ihre Kosten. Keineswegs darf ein Besuch im Archäologiemuseum fehlen, denn hier ist die mehr als 5.400 Jahre alte Mumie „Ötzi“ ausgestellt.